Internationaler Tag der Milch 2018 in Sachsen am 01. Juni in der KRABAT Milchwelt Kotten 2, 02997 Wittichenau

Tag der Milch 2018

Vorträge zur IGE Winterschulung am 01.02. und 02.02.2018

Vortrag Herr Roger Fechler – Deutscher Bauernverband e.V., Referatsleiter Vieh und Fleisch
Thema: „Entwicklungen und Brennpunkte in der Tierhaltung aus Sicht des DBV“ Vortrag Herr Fechler

Vortrag Herr Dieter Bockey – UFOP – Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V.
Thema: „Die Biokraftstoffpolitik der Bundesregierung nach 2020 – 2030, eingebettet in die EU-Politik von Red 2“ Vortrag Herr Bockey

Vortrag Herr Jens Rühle – Sachsenmilch GmbH – Leiter Milcheinkauf Werk Leppersdorf
Thema: „GVO freie Milch – wie weiter – aus Sicht eines Verarbeiters bezüglich
– Was kommt nach der GVO-Freiheit?“

Vortrag Herr Dr. Gunter Martin – Aufsichtsratsvorsitzender der Bayern Meg
Thema: „Stabilisierung der Milchpreise in volatilen Märkten – eine Utopie?“ Vortrag Herr Dr. Martin

Agrarpolitisches Forum
mit Herrn Karsten Schmal – Milchpräsident des Deutschen Bauernverbandes und Präsident des Hessischen Bauernverbandes
Thema: „Wie weiter mit der Milch“ Vortrag Herr Schmal

Vortrag und Gesprächsrunde mit Herrn Staatsminister Thomas Schmidt
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Thema: “Wie weiter nach den Bundestagswahlen – GAP nach 2020”

Vortrag Herr Walter Heidl – Präsident des Bayerischen Bauernverbandes
Thema: „Wie weiter mit dem Tierwohl? Ist Tierwohl gescheitert?“ Vortrag Herr Heidl


Vorträge zur IGE Winterschulung am 23.11. und 24.11.2017

Vortrag Herr Clemens Neumann
BMEL – Abteilungsleiter Abt. 5: Ministerialdirektor
Biobasierte Wirtschaft, Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft
Thema 1: „Notwendigkeit der Düngeverordnung und was beinhaltet Sie“ Vortrag Herr Neumann

Vortrag Herr Stefan Hüsch – BMEL
Thema : „Welche Schlussfolgerungen aus der neuen Düngeverordnung sind für die Praxis zu schließen“ Vortrag Herr Huesch [

Vortrag Herr Dr. Grunert
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Thema: „Umsetzung der neuen Düngeverordnung in der Praxis“ Vortrag Herr Dr. Grunert

Vortrag Frau Konstanze Fritzsch
Vertragsanbau / Getreideeinkauf Saalemühle + Dresdener Mühle
Thema: „Qualitätsweizenanbau im Spannungsfeld mit der neuen Düngeverordnung“ Vortrag Frau Fritzsch

Agrarpolitisches Forum mit Herrn Dr. Peter Jahr – MdEP
Thema: „EU-Agrarreform nach 2020“ Vortrag Herr Dr. Jahr

Vortrag Herr Prof. Dr. Olaf Steinhöfel,
Sächsisches Landesamt für Umwelt und Landwirtschaft
Thema: „Milch aus Gras – Sinn oder Unsinn?“ Vortrag Herr Prof. Steinhöfel

Vortrag Herr Dr. Gerhard Riehl
Sächsisches Landesamt für Umwelt und Landwirtschaft
Thema: „Mehr Milch aus Gras: Futterbauliche Aspekte und Umweltwirkungen“
Pause
Vortrag Herr Dr. Riehl


Sächsische Zentralveranstaltung zum “Internationalen Tag der Milch” 2017 am 20.05.2017 im schönen Vogtland

Einzelheiten können Sie dem Flyer entnehmen: Flyer Tag der Milch 2017t

In diesem Jahr darf mit einem Glas Milch zum Weltmilchtag angestoßen werden. Er wurde 1957 das erste Mal veranstaltet und wird somit dieses Jahr zum 60. Mal durchgeführt. Er wurde gemeinsam von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF) ausgerufen. Mit diesem Aktionstag soll die Milch als natürliches und gesundes Getränk weltweit beworben werden. Er wird oftmals auch als internationaler Tag der Milch bezeichnet.

Sächsische Zentralveranstaltung zum „Internationalen Tag der Milch“ am 20.05.2017 in der AG „Weidagrund“ in Unterreichenau

Die IGE (Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen e.V.) wurde mit der Planung, Organisation und Durchführung der sächsischen Zentralveranstaltung des Internationalen Tages der Milch beauftragt.

Bei schönem Wetter und einem vielfältigen Programm rund um die Milch konnte dem Besucher alles rund um die Bedeutung von Milch und Milcherzeugnissen vermittelt werden.
Die Milcherzeugung und Milchverarbeitung in Sachsen ist eine tragende Säule der Land- und Ernährungswirtschaft. Ziel der Veranstaltung war, das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung zu schärfen. Milch und Milcherzeugnisse leisten dazu einen wertvollen Beitrag.

Milchkönigin Anna I. eröffnete den Tag der Milch in Unterreichenau traditionell
durch anstoßen mit einem Glas Milch. Tag der Milch 2017t

Beim Rundgang in der Milchviehanlage Ranspach. Tag der Milch 2017t

Vorträge zur IGE Winterschulung am 09.02. und 10.02.2017

Vortrag Herr Dr. Poike
Referatsleiter Tierschutz und Tierarzneimittelüberwachung im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt Mittweida
Thema: „Wer darf noch Nutztiere schlachten und unter welchen Voraussetzungen“ Vortrag Herr Poike

Vortrag Frau Luthardt
Dehoga Sachsen e.V.
Thema: „Welche Rolle spielt das Thema „Regionalität“ wirklich in der sächsischen Gastronomie?“ Vortrag Frau Luthardt

Vortrag Frau Evelyn Zschächner
Leiterin Kommunikation und Marketing Heimische Landwirtschaft UG Erfurt
Thema: „Initiative „Heimische Landwirtschaft“ – eine Zwischenbilanz“
Vortrag Frau Zschächner

Vortrag Frau Sabine Schnabel
Vereinigte Hagelversicherung VVaG
Thema: „Spätfröste, Unwetter, Dürren,… – Welche Versicherungskonzepte gibt es?“
Vortrag Frau Schnabel

Agrarpolitisches Forum
mit Herrn Daniel Gellner, Abteilungsleiter 3 im
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Thema: „Allgemeine Förderbedingungen des Freistaates Sachsen
beim Ackerbau, bei der Tierproduktion und bei Investitionen“ Vortrag Herr Gellner
sowie
„Stand und Weiterentwicklung des Agrarmarketings im Freistaat Sachsen insbesondere unter dem Aspekt der Zusammenarbeit der Land- und Ernährungswirtschaft“ Vortrag Herr Gellner

Vortrag Herr Tino Straßburger
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Thema: „Aktuelles zum Agrarmarktstrukturgesetz“ Vortrag Herr Straßburger

Vortrag Frau Katrin Stevens
Fachhochschule Südwestfalen Soest
Thema: „Anbau und Vermarktung großkörniger Leguminosen“ – Zwischenbilanz Vortrag Frau Stevens

Vortrag Herr Prof. Dr. Steinhöfel
Stand Projekt „Untersuchungen zur Verbesserung ernährungsphysiologischer Eigenschaften von Ackerbohnen und Erbsen für Milchrinder durch kombinierte gärbiologische und thermische Behandlung“
Auswertung: Beprobung von Erbsen und Ackerbohnen 2015 / 2016 Vortrag Herr Steinhöfel

Vorträge zur IGE Winterschulung am 01.12. und 02.12.2016

Herr Dr. Lohse – DBV – referierte zum Thema:
“Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Bauernverbandes”
und Statement zu “Wie weiter mit dem Pflanzenschutz” Vortrag Herr Lohse

Herr Dr. Martin Streloke – BVL – referierte zum Thema:
“Wie weiter mit dem Pflanzenschutz” Vortrag Herr Streloke

Herr Röser – IVA e.V. – referierte zum Thema:
“Wie weiter mit dem Pflanzenschutz”
Vortrag Herr Röser
Der Vortrag ist durch eingearbeitete Filmausschnitte zu groß – wir bitten um Verständnis.

Herr Kübler – Fachverband Biogas e.V. – referierte zum Thema:
EEG 2016 – sind Landwirte nun ganz draussen?”
Vortrag Herr Kübler

Tag der Milch 2016

Flyer , Foto Eröffnung

Sächsische Zentralveranstaltung zum Internationalen Tag der Milch am 05.06.2016 in der Agrargesellschaft Ruppendorf

Der Weltmilchtag oder auch Internationaler Tag der Milch wird einmal jährlich organisiert (meistens um den 1. Juni), um international für den Konsum von Milch zu werben.
Er wurde von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF) ins Leben gerufen und in über 30 Ländern veranstaltet. Milch soll als natürliches und gesundes Getränk weltweit und für alle Altersstufen beworben werden.
Seit Jahrtausenden ist die Milch eines der wertvollsten Grundnahrungsmittel der Menschen. Deshalb sind Milch und Milchprodukte in den weltweiten Ernährungsempfehlungen verankert. Mehr als 42 Länder empfehlen derzeit den regelmäßigen Verzehr von Milch und Milchprodukten,

Die IGE (Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen e.V.) wurde mit der Planung, Organisation und Durchführung der sächsischen Zentralveranstaltung des Internationalen Tages der Milch im Jahr 2016 beauftragt.

Zum Veranstaltungsort der Milchviehanlage Ruppendorf

In Ruppendorf werden etwa 1.100 Milchkühe der Rasse Holstein-Friesian im Liegeboxenlaufstall auf Spaltenboden gehalten. Dabei kann eine Laktationsleistung von 11.500 kg Milch pro Kuh und Jahr erreicht werden.
Kennzeichnend für den Betrieb sind jedoch die 21 Automatischen Melksysteme (Lely Astronaut A4 Roboter), welche ab 2012 in Betrieb genommen wurden und das ausgediente 28er Melkkarussell ersetzten. Heute werden die Hochleistungskühe 3mal täglich vom Roboter im freien Kuhverkehr gemolken.

Bei tollem Wetter und einem vielfältigen Programm rund um Kuhstall und Kälbchen konnte dem Besucher alles rund um die Milch vermittelt werden.
Im Mittelpunkt stand die Bedeutung von Milch und Milcherzeugnissen. Die Milcherzeugung und Milchverarbeitung in Sachsen ist eine tragende Säule der Land- und Ernährungswirtschaft. Ziel der Veranstaltung war, das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung zu schärfen. Milch und Milcherzeugnisse leisten dazu einen wertvollen Beitrag.

Mit der Besucherzahl von mind. 5000 können die Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen e.V. gemeinsam mit der Agrargesellschaft Ruppendorf AG als Veranstalter des Internationalen Tages der Milch 2016 in Sachsen eine positive Resonanz ziehen.


Vorträge zur IGE Winterschulung am 24.02. und 25.02.2016

Frau Rechtsanwältin Grimm referierte zum Thema:
“Ein Jahr Mindestlohn – eine kurze Zwischenbilanz” Vortrag Frau Grimm

Frau Rechtsanwältin Reese referierte zum Thema:
Bodenpreise – juristische Aspekte Vortrag Frau Reese

Herr Herter von der Sächsischen Aufbaubank referierte zum Thema:
“Aktuelle Fördermöglichkeiten der SAB
Vortrag Herr Herter


Tag der Milch 2015

Tag der Milch

Woher kommt die Milch? Was fressen Kühe? Und wie funktioniert das mit dem Melken?
Der internationale Tag der Milch ist eine Initiative der Welternährungs-organisation und des Internationalen Milchwirtschaftsverbandes mit dem Ziel, auf die Bedeutung von Milch für eine ausgewogene Ernährung aufmerksam zu machen.
Zur sächsischen Zentralveranstaltung des Internationalen Tages der Milch am 30.Mai 2015 öffnete Familie Ziegs die Hoftore ihres Bauernhofes in Jahnsdorf (bei Chemnitz), um den Ehrentag der Milch unter Schirmherrschaft von Herrn Staatsminister Thomas Schmidt gemeinsam mit der sächsischen Land- und Milchwirtschaft zu feiern und den Verbrauchern einen Einblick in die Milcherzeugung zu geben.
Die IGE (Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen e.V.) wurde mit der Planung, Organisation und Durchführung beauftragt.
Um 11.30 Uhr fand die feierliche Eröffnung durch Herrn Ziegs, Betriebsinhaber Landwirtschaftsbetrieb Ziegs Jahnsdorf statt.
Herr Staatsminister Schmidt, Bürgermeister der Stadt Jahnsdorf Herr Michaelis und Milchkönigin Stephanie I. sprachen Grußworte zum Tag der Milch.
Im Anschluss begann der traditionelle Rundgang des Ministers und der Gäste zu den Ständen der Molkereien, Direktvermarktern und Verbänden.
In Pressemappen wurden die aktuellen Daten zu den Molkereien und Direktvermarktungsbetrieben sowie der sächsischen Milchwirtschaft ausgelegt.
Die Strohhüpfburg war ein großer Anziehungspunkt für die „kleinen Besucher“.
Familie Ziegs organisierte noch Ponyreiten und eine Oldtimerschau sowie Hoffestspiele u.a. mit Gummistiefelweitwurf, 1 Liter Milch trinken auf Zeit, Masskrug stemmen, Milchkannen tragen, Reifen rollen und Zugmaschine ziehen.
Am späten Nachmittag fand die Verlosung zum Milchquiz statt.
Die sächsische Milchkönigin Stephanie I. nahm die Ziehung der Gewinner vor. Es standen viele Preise zur Verfügung. Ein Dankschön an alle sächsischen Molkereien / Käsereien, welche Kühltaschen mit Milchprodukten zur Verfügung stellten.
An allen Ständen konnten die Besucher alles rund um die „Milch“ erfahren. Egal ob Jung oder Alt – Milch und daraus hergestellte Produkte sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung und zwar in jedem Alter.
Mit der Besucherzahl von mind. 3500 können die Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen e.V. gemeinsam mit Familie Ziegs als Veranstalter des Internationalen Tages der Milch 2015 in Sachsen eine positive Resonanz ziehen.
Ein vielfältiges Programm rund um Kuhstall und Kälbchen umrahmten den Tag der Milch. Im Mittelpunkt stand die Bedeutung von Milch und Milcherzeugnissen. Die Milcherzeugung und Milchverarbeitung in Sachsen ist eine tragende Säule der Land- und Ernährungswirtschaft. Ziel der Veranstaltung war, das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung zu schärfen. Milch und Milcherzeugnisse leisten dazu einen wertvollen Beitrag.

In diesem Sinne

„Die Milch machts“ oder „Milch macht schön“.


IGE Schulung am 05. und 06. Februar 2015 in Limbach-Oberfrohna

Vortrag Herr Dr. Josef Efken
Johann-Heinrich von Thünen – Institut Braunschweig
Thema: Prognosen / Aussichten auf den Fleischmarkt 2015 in Deutschland und der EU“

Vortrag Frau Dr. Weidner
Deutsche Bank
Thema: „Zins- und Schuldenmanagement“

Die Vorträge von Herrn Dr. Efken und Frau Dr. Weidner liegen in Papierform in der Geschäftsstelle vor. Alle anderen Vorträge wurden nicht übermittelt.


Vorträge zur IGE Winterschulung am 20.11. und 21.11.2014

Herr Kaßner – SMUL Thema “IUmsetzung EIP-AGRI in Sachsen” Vortrag Herr Kaßner
Herr Dr. Conrad – Leibniz Institut Thema “Molecular GFarming-Produktion von therapeutischen Eiweißen in Pflanzen” Vortrag Herr Conrad
Herr Dr. Schäfer – Bund Dt. Pflanzenzüchter Thema “Die deutschen Züchter im Spannungsfeld zwischen traditioneller und Gentechnikzüchtung” Vortrag Herr Dr. Schäfer
Herr Dr. Jahr – MdEP Thema “Wie weiter mit GVO in der EU?” Vortrag Herr Dr. Jahr
Herr Dr. Hintz – Deutsche Bank – Thema:“Beobachtungen zur Energiewende”
Vortrag Herr Dr. Hintz
Frau Dr. Dornwell – SMUL – Thema: “RL Abs LE”
Vortrag Frau Dr. Dornwell

Informationen


Tag der Milch 2014

*Sächsische Zentralveranstaltung zum Internationalen Tag der Milch 2014”

Foto von links stehend
Frau Dr. Reimann SMUL, Herr Ninnemann – LfULG, Herr Vogel – Vorsitzender IGE e.V. und Präsident SLB, Frau Weber-Loth – LfULG, Herr Röglin – OB Wurzen, Frau Döbelt, Herr Döbelt – GF Landgut Nemt, Milchkünigin Elisabeth I., Frau Dietzschold – MdL, Staatsminister Frank Kupfer sowie Vertreter des Landrates

Die sächsische Land- und Milchwirtschaft feierte am Sonntag, den 11. Mai 2014 den Internationalen Tag der Milch. Das Landgut Nemt (Landkreis Wurzen) lud von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr alle Besucher herzlich ein, sich rund um die Milch zu informieren und leckere Milchprodukte zu verkosten. Herr Rene Döbelt – Geschäftsführer Landgut Nemt eröffnete die Sächsische Zentralveranstaltung. Landwirtschaftsminister Frank Kupfer und Herr Jörg Röglin – Oberbürgermeister der Stadt Wurzen sprachen Grußworte zum „Tag der Milch“.
Unsere gekürte sächsische Milchkönigin Elisabeth I. begrüßte ebenfalls die zahlreich erschienenen Kinder und Besucher.
Die sächsischen Molkereien – Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, die Heinrichsthaler Milchwerke GmbH & Co KG, die Molkerei Hainichen/Freiberg GmbH & Co KG, Feinkäserei Zimmermann, Kohrener Landmolkerei, Käserei Lehmann aus Leipzig und die Vogtlandmilch Plauen sowie Direktvermarkter boten ihre Produkte zur Verkostung und zum Verkauf an.
An den Ständen des Sächsischen Landeskontrollverbandes e. V., des Sächsischen Landesbauernverbandes e. V. und des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie konnten sich die Besucher u. a. zu Fragen der Qualitätssicherung, den land- und milchwirtschaftlichen Berufen und den Ausbildungsmöglichkeiten in Sachsen sowie zur Schulmilch informieren.
Im Milchgut Nemt konnte der Milchviehstall, die Biogasanlage, die Molkerei und Bäckerei besichtigt werden. Feldführungen wurden ebenfalls angeboten.
Ziel des Tages der Milch ist, den Besuchern die Bedeutung von Milch, Quark & Co. im Rahmen einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sowie zahlreiche Informationen zur Gewinnung und Verarbeitung der Milch zu vermitteln.

Vorträge zur IGE Winterschulung am 13.02. und 14.02.2014

Herr Schreiber – Thema “Investitionsförderung” Vortrag Herr Schreiber
Herr Dr. Göbel – Thema “Agrarumweltförderprogramm” Vortrag Herr Göbel
Herr Dr. Pascher – Thema “Greening” Vortrag Herr Dr. Pascher
Herr Fechler – Thema “Initiative Tierwohl” Vortrag Herr Fechler


Lernort Bauernhof Sachsen – Information des SLB e.V.

Auch in Sachsen gibt es viele verschiedene Angebote, Kindern und Jugendlichen Einblicke in die landwirtschaftlichen und damit verbundenen ökologischen und sozialen Zusammenhänge auf Landwirtschaftsbetrieben zu gewähren.
Dabei sind die Ansprüche der Lehrkräfte und Eltern bezüglich der Qualität der pädagogischen Arbeit auf dem Bauernhof enorm angestiegen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, haben wir in einer Arbeitsgruppe mit Unterstützung der Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof Qualitätskriterien für Sachsen entwickelt.
Alle in unserer Lernort-Datenbank registrierten Betriebe haben die Unterlagen per Post erhalten.
Die Betriebe haben die Möglichkeit, ihr Unternehmen anzumelden und nach diesen Qualitätskriterien durch die Projektstelle prüfen zu lassen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie dann ein Zertifizierungsschild sowie eine Urkunde. Des Weiteren werden die Betriebe auf unserer Homepage als zertifizierter Betrieb ausgewiesen.

Wir übersenden Ihnen folgende Unterlagen zu Ihrer Information:

Ø Grundlagen LernortBauernhof
Ø Anmeldeformular LernortBauernhof
Ø Anforderungen LernortBauernhof
Ø Muster Allgemeiner Prüfteil LernortBauernhof
Ø Muster Prüfteil Spezialisierungskriterien LernortBauernhof


SLB Projekt

Tag des offenen Hofes in Sachsens Landwirtschaft 2013

Der SLB wird auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Freistaates Sachsen die größte Imageaktion der sächsischen Landwirtschaft, den „Tag des offenen Hofes“, durchführen.
Das Hauptaktionswochenende findet in diesem Jahr am 01./02. Juni statt, die Ausschreibung läuft.
Anlässlich des Internationalen Kindertages am 1. Juni werden die diesjährigen Hoftage unter dem Motto „Nachwuchsbäuerinnen und -bauern gesucht“ stehen.
Alle teilnehmenden Betriebe sind aufgerufen, ihren Hoftag unter diesem Motto durchzuführen und spezielle Attraktionen für Kinder anzubieten. Kinderbeschäftigung mit landwirtschaftlichem Hintergrund und Lernen auf dem Bauernhof stehen als Besonderheit zu den Hoftagen im Vordergrund.

Anmeldung mit Formular:
Anmeldung.

Internet: http://www.lernerlebnis-bauernhof.de



Konzeption zur Stärkung der sächsischen Erzeugergemeinschaften und Erzeugerzusammenschlüsse (EZG/EZZ)

Im nachfolgenden Link können Sie die Kurzfassung zum Projekt “Konzeption zur Stärkung der EZG / EZZ in Sachsen” des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie nachlesen.

zum PDF Dokument


LernErlebnis Bauernhof

ein Projekt des Sächsischen Landesbauernverbandes e.V.
Wolfshügelstraße 22, 01324 Dresden

Telefon: 0351 / 26 25 36 – 16
Telefax: 0351 / 26 25 36 – 22

Internet: http://www.lernerlebnis-bauernhof.de